... auf die Infotafeln in der Pausenhalle. Hier fanden sie Erläuterungen zu unserem Tagesrhythmus, den besonderen Trainingsstunden, sowie zur Projekt- und Portfolioarbeit. Es folgte die Besichtigung des Schulhauses, geführt durch engagierte Schülerinnen und Schüler. Auf dem Programm standen die Großküche, die Lehrküche, der Bewegungsraum, die Klassenzimmer, ein PC-Raum, das Atelier für Ölmalerei, die Bibliothek, Kunst- und Musikräume, sowie das Textilstudio. Naturwissenschaften, Schulwerkstatt, Probenraum und Spielezimmer waren weitere Stationen. Die Gäste wurden von Schülergruppen und ihren Lehrkräften erwartet und erhielten Einblick in den Tagesablauf unserer modernen Reformschule. Unterrichtsabfolge, ganzheitliche Bildung und Freizeitangebot konnten unmittelbar erlebt werden.

 

Das Haus war von 10.00 bis 16.00 Uhr durchzogen von der offenen Atmosphäre, die jeden unserer Schultage auszeichnet. Die Küche steuerte ihren Anteil bei, traditionell wurden unsere Gäste auch kulinarisch umsorgt, so wie es bei Lehrkräften und Schülern täglich geschieht.

 

Zum Schuleintritt 2015/16 fanden Beratungsgespräche durch den Schulleiter und seine Stellvertreter statt.

 

Allen Beteiligten wurde Lob und Anerkennung für das besondere Schulklima gezollt.

Die Schüler: „Anstrengend – aber super!“