Differenzierter Unterricht

Astronomie (Herr Ebert)

Wir werden basteln, die Sternwarte besuchen, ins Planetarium fahren, vielleicht mal nachts unterwegs sein, Filme gucken.

Kreatives Filzen (Frau Schmidt)

Filzen ist ein Erlebnis für die Sinne! Wir fertigen Filzobjekte, die der Verschönerung des Klassenzimmers, als Geschenk für Freunde, oder einfach zu unserer eigenen Freude dienen. Schon der erste Versuch wird ein Erfolg werden. Vorkenntnisse sind nicht nötig.

Badminton (Herr Rascher)

Eine Sportart mit dem Federball, bei der Schnelligkeit und Reaktions-vermögen gefragt sind. Hohe Laufintensität, eine gute Fitnessschulung. Hat wenig mit „Federballspiel“ zu tun.

Modelleisenbahn (Herr Helgert)

Pflege und Ausbau einer bestehenden historischen Märklin-Anlage, Landschafts- und Städtebau, Aufbau eines Fuhrparks. Etwas für geduldige, feinfühlige Menschen!

 

Rhythm with drums and more (Herr Rascher)

Einblick in die Welt der Schlaginstrumente, Schlagzeug, Vibra- und Marimbaphon. Erlernen einfacher Grooves am Drumset, gemeinsames Musizieren, Auftritte, Erlernen theoretischer Kenntnisse, keine Vorkenntnisse erforderlich.

Wie funktioniert was? (Herr Heinzel)

Es werden Dinge des Alltags (Akkuschrauber, Mixer, Nabenschaltung, Stoßdämpfer, Türklingel, Stromkreislauf, Elektromotor, Benzinmotor usw.) untersucht, zum Schnittmodell umgebaut und mit kurzen Erklärungen z. B. in Schaukästen im Schulhaus ausgestellt. Für „Praktiker“ und neugierige Menschen!

Töpfern und Mosaikbau (Frau Weidhaas)

Vasen, Töpfe, Schalen, Duftlampen – all das schaffen wir! Nach der ausführlichen Anleitung wird auch das freie Gestalten nicht zu kurz kommen. Auch die neue Schule sollen wieder schöne Mosaike zieren, die wir aus Tonscherben herstellen.

Volleyball (Frau Räbel-Wolfarth)

Jeder kennt dieses Ballspiel. Technik und Spaß zugleich!

Elektronik-Baukästen (Herr Sommer)

Für interessierte Bastler, der interessante Weg ist das Ziel. Physikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Vielleicht nutzen wir auch unsere Solaranlage!

Kochen (Frau Schmidt)

Wir wollen leckere Gerichte zubereiten und natürlich auch essen und auch mal einen Kuchen backen. Nebenbei erfahren wir auch etwas über gesunde Ernährung.

Textilwerkstatt (Frau Schmidt)

Stoffe begleiten uns seit Tausenden von Jahren. Wir lernen Stoffarten kennen und fantasiereich und vielfältig verarbeiten. Wir haben sogar Spaß dabei! Außerdem peppen wir alte Klamotten auf.

Vom freien Spiel zum Bandprojekt (Herr Hausen)

Über Grooves, Skalen und Akkorde (Changes) zum organischen Spiel in einer Band; immer mit hohem Anteil an Improvisation. Nur für Schüler, die ein Instrument spielen!

Quattroball (Herr Lange)

Es werden die Sportarten Volleyball, Handball, Basketball und Fußball einbezogen.

Afrikanisches Trommeln (Herr Keller)

Unter professioneller Anleitung auf Originalinstrumenten afrikanische und andere Rhythmen, allein und gemeinsam im Ensemble, ein besonderes Vergnügen!

Basteln mit Metallbaukästen (Herr Heinzel)

Aus einem Metallbaukasten lassen sich vielfältige Modelle bauen: Motorrad, kleine Lastwagen, Go-Kart, Mississippi-Dampfer oderfunktionsfähiger Schaufelbagger. Manche Modelle können sogar mit einem Solar- oder Elektroantrieb versehen werden. Man kann den Spiel- und Basteltrieb austoben und lernt viel über Metall, Werkzeug und Technik.

Theater aller Art (Frau Weidhaas)

Wenn ihr Lust habt, zu „schauspielern“, dann seid ihr hier gerade richtig. Mit Sketchen, Rollenspiel und szenischen Darstellungen wollen wir gemeinsam probieren. Vielleicht kommt auch Schattentheater dazu.

Ölmalerei (Frau Feyves)

Klassische Ölmalerei gibt Kindern und Jugendlichen sehr schnell ein Gefühl für eigene Schaffenskraft, stärkt das Selbstbewusstsein und verbindet die jungen Menschen mit "klassischen" Künstlern. Erfolg stellt sich relativ schnell ein, Freude am eigenen Schaffen entsteht.

Schulgarten / Schulteich / Schulwiesen (Herr Helgert)

Wir wollen in unserer Gartengruppe nach den Regeln der Natur zusammenarbeiten. Biologischer Gemüseanbau für uns und unsere Schultiere und Zierpflanzenzucht sind uns gleich wichtig. Wir lernen, alles Lebendige als Gewinn bringend zu sehen. Natürlich haben wir viel Spaß und viel Arbeit. Wer keine Lust hat, auch anzufassen, sich zu bücken, Schaufel und Gartenschere zu nutzen, der ist bei uns in der falschen Gruppe.

Biologie zum Anfassen (Frau Makuth)

Wir haben schon eine „Wohnung“ für Reptilien gebaut und müssen jetzt unsere zwei Echsen und die Aquarien pflegen und umsorgen. Jetzt wollen wir unser Biologiezimmer weiter ausgestalten (es wird eine richtige Forschungsstation entstehen).

Spanisch für Anfänger (Frau Kraus)

Ein wenig Grammatik und Vokabellernen müssen sein, wir hören aber auch von der Kultur Spaniens und Lateinamerikas und haben Spaß beim Kochen einfacher spanischer Gerichte.

Slotracing (Herr Heinzel)

Den meisten Schülern ist dieses Hobby eher bekannt als Autorennbahn- oder Carrerabahnfahren. Es wird eine vierspurige Rennstrecke gepflegt und ausgebaut. Maßstab 1/32 oder 1/24. Die Autos sind von uns optimierte Fertigmodelle oder eigene Bausätze der Teilnehmer.

Kartenspiele (Frau Blass)

Wer Lust hat, Schafkopf und Skat zu lernen und gut zu spielen, ist hier genau richtig. Taktik, Tricks und Kniffe gehören ebenso dazu wie Teamgeist.

Freude am Spielen (Frau Puthawala)

(Brett-, Gesellschafts-, Bewegungsspiele)

 

Spiel/Spielen in verschiedenster Form gehört neben Arbeit, Gespräch und Feier auch bei uns zum Schulalltag. Vielfalt ist dabei wichtig!

Kegeln (Herr Lange)

Wir kegeln mit Kugeln auf 9 Kegel und nicht auf 10 Pins! Ort: Die moderne Kegelbahn unserer Sporthalle. Wir lassen auf diese Weise eine Tradition wieder aufleben. Ein wenig Sportsgeist müsst ihr schon mitbringen.